Dr. Flodders Wissensschatz - Gute Vorsätze

Sie haben gute Vorsätze zum neuen Jahr? Damit Sie Ihre Ziele auch wirklich erreichen, sollten Sie ein paar Dinge wissen...

Setzen Sie sich ein konkretes Ziel!

Woran werden Sie bemerken, dass Sie Ihr Ziel erreicht haben? Bis wann wollen Sie dieses Ziel erreichen?

Ich persönlich habe mir zum Beispiel vorgenommen, mich wieder mehr dem kollegialen Austausch zu widmen. Dass mir das gelungen ist, werde ich daran bemerken, dass ich mindestens einmal in der Woche eine Email oder einen Brief von einem Kollegen erhalte oder selbst zu Stift oderTastatur greife. Ende Juni werde ich eine erste Bilanz ziehen. Bis Oktober möchte ich mein Ziel erreicht haben.

Sie wollen mit etwas beginnen oder mehr von etwas tun?

Dann sollten Sie möglichst genau planen, wann und wie Sie das tun werden. "Mehr Sport machen" sollten Sie in Vorsätze wie "jeden Dienstag Abend laufen gehen" fassen. Helfen können hier auch sogenannte Wenn-Dann-Regeln. Zum Beispiel "Wenn ich Dienstags meine Tochter von der Kita abhole, dann drehe ich mit ihr eine Runde im Jogger."

Um mein Ziel zu erreichen, habe ich mir Donnerstag morgen ein Korrespondenzstündchen eingerichtet. Ich werde mich von 7.30 Uhr bis 8.30 Uhr bei einer Tasse Gänseblümchentee ganz dem kollegialen Austausch widmen. Wenn ich einen Brief von einem Kollegen bekomme, dann werde ich am selben oder am nächsten Tag zurückschreiben"

Sie wollen aufhören etwas zu tun?

Wenn Sie aufhören wollen etwas zu tun, dann sollten Sie sich genau überlegen, was Sie stattdessen tun werden. Nehmen wir an, Sie wollen mit dem Rauchen aufhören. Sehen Sie sich genau an, in welchen Situationen Sie bisher rauchen und überlegen Sie sich, was Sie in dieser konkreten Situation stattdessen tun werden. Sonst stehen Sie nach dem Mittagessen ganz schnell wieder mit den Kollegen in der Raucherecke.

Belohnen Sie sich!

Wer hart an sich arbeitet, darf sich auch etwas gönnen. Überlegen Sie sich, was Sie sich Gutes tun können. Das sollten zum einen Dinge sein, die Ihnen gut tun und Ihnen Kraft geben, weiter an sich zu arbeiten. Zum anderen sollten Sie sich belohnen, wenn Sie Fortschritte machen oder ein (Teil-)Ziel erreicht haben.

Und wenns mal nicht klappt?

Durch realistische und nicht zu hehre Ziele erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihre guten Vorsätze umsetzen können. Lassen Sie sich trotzdem nicht entmutigen, wenn es einmal nicht so klappt wie Sie sich das vorgestellt haben. Machen Sie einfach einen neuen Anlauf: neues Spiel, neues Glück! Sie können Sich übrigens auch auf mögliche Hindernisse vorbereiten. Überlegen Sie sich, was Ihnen beim Erreichen Ihrer Ziele in die Quere kommen könnte und was Sie tun werden, um Ihr Ziel dennoch zu erreichen.

Viel Erfolg und alles Gute für 2014!